24
Ap
Erst eine Matratzenunterlage macht die Bettausstattung komplett
24.04.2017 16:00
Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Wenn man bedenkt, dass man im Durchschnitt 7 Stunden und 14 Minuten schläft, scheint es nur logisch, dass die Matratze sowie die gesamte Bettausstattung hochwertig und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sein sollte. Immerhin strebt jeder nach einem erholsamen Schlaf. Doch jede noch so gute Matratze versagt bei Zeiten ihren Dienst, wenn sich ungehindert Staub, Feuchtigkeit und Abrieb an ihrer empfindlichen Unterseite breitmacht. Hier kann eine entsprechende Matratzenunterlage für den optimalen Schutz sorgen und damit die Ausstattung des Bettes vervollkommnen.


Was sollte eine Matratzenunterlage können?
Eine passende Matratzenunterlage muss in der Lage sein, die gesamte Unterseite der Matratze zu bedecken, damit durch den Lattenrost keine Staubpartikel in das Textilgewebe der Liegefläche eindringen können. Darüber hinaus sollte durch die Unterlage die Reibung minimiert werden, so dass an der Matratze keine Abriebstellen und Risse entstehen. Ebenso sollte eine Matratzenunterlage aber atmungsaktiv genug sein, um die im Bett entstehende Feuchtigkeit nach unten abzuleiten, da sich sonst schnell gesundheitsschädliche Stock- und Schimmelflecken bilden können. Natürlich sollte ein solcher Matratzenschutz auch jederzeit waschbar sein, damit sich anhaftende Staub- und Schmutzpartikel sowie Feuchtigkeitsrückstände und schlechte Gerüche mühelos entfernen lassen. Speziell bei der Verwendung in Boxspringbetten muss eine Matratzenunterlage zudem über eine Anti-Rutsch-Beschichtung verfügen, damit die Matratze in diesem Bett durch die Schlafbewegungen nicht ins Rutschen kommt.


Pflegeleichtigkeit ist das A und O
Wie überall in unserem Leben sollte natürlich auch im eigenen Bett immer für ausreichend Hygiene gesorgt werden. Eine Matratzenunterlage unterstützt dieses, durch die guten Pflegeeigenschaften des Nadelfilzes, der für die meisten Unterlagen Verwendung findet. Filzschoner, Noppenschoner oder auch rutschfeste Matratzenunterlagen lassen sich einfach anwenden und reinigen, so dass sie mehrfach verwendet werden können.
Warum also sich selbst und der Matratze das Leben schwer machen, wenn eine Matratzenunterlage in der passenden Größe und Ausführung für einen so effizienten Schutz sorgen kann?

 

Matratzenhüllen
Unterbett? Ja, muss sein!

Kommentare


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!